Zur Ästhetik des Kriminalromans

Öffentliche Tagung

30.9. bis 2.10.22
Haus Opherdicke (Kreis Unna)
Dorfstraße 29, 59439 Holzwickede

Kuratiert von Thomas Wörtche und Oliver Bottini, veranstaltet von Europas größtem internationalem Krimifestival „Mord am Hellweg“, flankiert von Lesungen

AutorInnen Bernhard Aichner (AT) – Friedrich Ani (D) – Garry Disher (AU) – Elisabeth Herrmann (D) – Merle Kröger (D) – Petros Markaris (GR) – Dror Mishani (IL) – Ivy Pochoda (USA)

Forschende / Rezensierende Sandra Beck (Universität Mannheim) – Urszula Bonter (Universität Breslau) – Wolfgang Brylla (Universität Zielona Góra) – Thekla Dannenberg (Kritikerin, Publizistin) – Joachim Feldmann (Kritiker) – Tobias Gohlis (Kritiker, Publizist, Juror) – Sonja Hartl (Kritikerin, Bloggerin) – Nele Hoffmann (Universität Göttingen) – Tatjana Michaelis (Lektorin a.D., Hanser Verlag) – Ulrich Noller (Kritiker, Juror) – Thomas Wörtche (Kritiker, Publizist)

Moderation Antje Deistler (Leiterin Literaturbüro Ruhr e.V., Jury Crime Cologne Award) – Andrea Gerck (Redakteurin, u.a. Deutschlandfunk) – Sonja Hartl (freie Journalistin, Jury Krimibestenliste, Polar Noir) – Rebecca Link (Moderatorin, u.a. WDR) – Ulrich Noller (WDR, „Wie war der Tatort, Herr Noller?“, Jurys Krimibestenliste und Deutscher Krimi Preis)

Zum Programm / Weitere Details und Anmeldung auf „Mord am Hellweg“